Ort: Infoladen Salzburg / Lasserstraße 26, 5020 Salzburg
Datum und Zeit: Samstag, 21. Jänner 2023 um 18:00

Ob Ladendieb_innen, Menschen die Steuern hinterziehen oder besonders motivierte Klimaaktivist_innen: Menschen brechen aus verschiedensten Gründen das Gesetz und machen sich damit „strafbar“. In Politik und Medien wird über „gerechte Strafen“ diskutiert und darüber, ob die vorhandenen Möglichkeiten der Strafverfolgung ausreichend sind beziehungsweise richtig umgesetzt werden.

Auch viele Linke kritisieren die Strafjustiz. Sie stört oft vor allem diskriminierendes Verhalten innerhalb der Behörden oder die „Kriminalisierung“ der eigenen Bewegung. Ein spannendes Thema also, das wir uns einmal genauer anschauen wollen.

Wir möchten mit euch die Broschüre „Das staatliche Strafen“ lesen und diskutieren. Darin geht es um die Stellung des Strafrechts in der kapitalistischen Gesellschaft. Wir werden den Text gemeinsam lesen. Wenn ihr ihn euch schon mal anschauen wollt, findet ihr ihn auf der Homepage der Gruppen gegen Kapital und Nation.

Nach der Diskussion gibt es veganes Essen gegen freie Spende. Wir freuen uns auf euch!