Nächste Woche startet das antinationale Sommercamp der Gruppen gegen Kapital und Nation im Süden. Wir haben aktuell noch ein paar Restplätze frei – insbesondere für die Tage von Sonntag, 20.8 bis Mittwoch, 23.8.2017. Wenn ihr also spontan doch noch Lust habt, meldet euch am besten gleich an! Unter: www.gegner.in

Falls ihr euch schon vor einiger Zeit angemeldet, aber nie eine Mail mit genaueren Details zum Camp von uns bekommen habt: meldet euch bitte nochmal bei uns! Wir hatten zu Beginn der Anmeldung technische Probleme, es könnte also sein, dass eure Anmeldung verloren ging.

Was ist nun dieses Camp?!

Dieses Jahr gibt es wieder ein Antinationales Sommercamp mit Sonne und Theorie, Sommer und Diskussion, Baden und Argumenten. Täglich werden dort zweimal zu entspannten Uhrzeiten mehrere parallele Workshops angeboten, die, wie „im echten Leben“, in Konkurrenz stehen zu schwimmen, schlafen, Spaziergängen, kickern und Lagerfeuerromantik (letzteres sehr umstritten).

Auf den Camps wird es Workshops u.a. zu folgenden Themen geben: Afrikas Integration in den Weltmarkt: Von Kolonien zu Rohstoffländern zu Schuldenstaaten, Trump, Weltwirtschaftsordnung, Einführung in die Kapitalismuskritik, Postwachstumstheorie, Flüchtlingspolitik, Meinungsfreiheit, Konkurrenz und Wettbewerb, Von wegen unsichtbare Hand: wie der Kampf der Unternehmer ihr Personal ruiniert, Kritik des Nationalismus, …

Hier zur Anmeldung und mehr Details…

 

Advertisements