Am 3. März um 19 Uhr organisiert die Basisgruppe Gesellschaftskritik [geskrit] gemeinsam mit der Münchner Gruppe Gegenargumente eine Diskussionsveranstaltung die sich mit den Pariser Attentate auseinandersetzen soll. Die Veranstaltung findet im Sub Salzburg statt.

Wir stellen diese These zur Diskussion:
Was Terroristen an menschlichem Leid angerichtet haben und warum – das ist eine Sache. Eine ganz andere Sache ist, was der französische Staat daraus macht: eine neue Runde seiner Konkurrenz um die Macht über die Gewaltaffären – nicht nur – im Nahen Osten.

Advertisements