Die Basisgruppe Gesellschaftskritik Salzburg lädt ein zum Workshop mit der Gruppe außer Konkurrenz aus Nürnberg. Thema:  Freiheit – höchst beliebt und höchst ungemütlich.

Freiheit will hierzulande jede_r Bürger_in – und der Staat garantiert die Freiheit in seiner Verfassung. Anscheinend ist der Staat ein Dienstleister am Freiheitswillen seiner Bürger_innen. Doch was will man überhaupt, wenn man frei sein will? Kann man am Ideal Freiheit etwas Kritikables finden, oder fängt die Kritik da an, wo die Freiheit beschränkt wird? Warum muss die Freiheit des einen eigentlich vor der des anderen geschützt werden? Und was will der Staat, wenn er in seinem Hoheitsgebiet Freiheit gewährt?

Am 4.Juni 2015 um 18 Uhr im Sub Salzburg

Advertisements